Therapieverfahren

Die Therapieverfahren, die ich anbiete, sind:

 

  • Passive Bewegungstechniken: z.B. bei Lähmungen, zur Vorbeugung und Behandlung von Sehnen-, Bänder- und Muskelverkürzung, Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit


  • Mobilisation und Dehnung der Muskulatur und der Faszien: durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, Regulierung des Muskeltonus


  •  Mobilisierung der Gelenke und der Wirbelsäule: schmerzlindernd, Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit (z.B. bei Gelenkblockaden, Arthrose)


  • Aktive Bewegungstherapie: Stabilisation und Kräftigung der Muskulatur, Koordinationsübungen, Gangschulung, Konditionsaufbau


  • Klassische Massage: durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, Lösen von Verklebungen und Verspannungen


  • Stresspunktmassage: durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, Lösen von Verklebungen und Verspannungen


  • Narbenmobilisation: Verbesserung der Beweglichkeit des Narbengewebes  


  • Thermotherapie (Kälte-/ Wärmeanwendungen): schmerzlindernd, entzündungshemmend, durchblutungsregulierend


 

Physikalische Therapien:

  • Reizstromtherapie: Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung, Verbesserung der Dehnbarkeit, Muskeltonisierend


  • Magnetfeldtherapie: Durchblutungsfördernd, Steigerung der Stoffwechselrate, Schmerzlindernd, Unterstützung der Selbstheilungskräfte


 

Die passende Therapieart wird anhand einer Analyse der betroffenen Körperregionen sowie deren Funktionseinschränkung gewählt. 

Bitte bedenken Sie, dass eine physiotherapeutische Behandlung nicht den Besuch beim Tierarzt ersetzt. Bei einigen Krankheitsbildern erfolgt die Physiotherapie als Nachbehandlung zur tierärztlichen Versorgung. Sie kann die medizinischen Behandlungen positiv unterstützen, die Selbstheilungskräfte aktivieren und den Heilungsprozess beschleunigen. Ich arbeite gerne mit Ihrem behandelnden Tierarzt zusammen und kläre die physiotherapeutische Behandlung mit ihm ab. 

Ich arbeite in Kooperation mit den Tierärztinnen Dres. Anke Hoff und Maja Eichhorn (www.tierarztteam-reinfeld.de) zusammen. In den Praxisräumen steht mir ein Behandlungsraum zur Verfügung. Neben der klassischen Schulmedizin beinhalten die Tätigkeitsschwerpunkte der Tierärztinnen in dieser Praxis auch alternative Heilmethoden, wie Akupunktur, Chinesische Kräutertherapie, Neuraltherapie, Goldimplantation, Homöopathie oder Bachblütentherapie, sowie Physiotherapie. Auf Wunsch ist eine Zusammenarbeit zwischen den Tierärztinnen und mir als Physiotherapeutin möglich.