Die Tierphysiotherapie

Die Tierphysiotherapie behandelt hauptsächlich Erkrankungen des Skelett- und Muskelsystems. Die Hauptindikationen sind hierbei vor Allem Schmerzen und Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparates. Diese können durch Unfälle, Post-operativ, durch Fehlstellungen, hohe sportliche Belastungen oder auch durch altersbedingte Degeneration entstehen.  

Durch verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen bietet sich die Möglichkeit, gestörte Körperfunktionen gezielt zu behandeln. Diese natürlichen Therapieformen wirken unterstützend, wenn es darum geht, natürliche Lebensvorgänge und eine schmerzlose Bewegung wiederherzustellen. Nach einer Befundaufnahme und der Erstellung eines individuellen Behandlungsplans können Verspannungen und Blockaden durch bestimmte manuelle Techniken gelöst, und ein natürliches Gangbild wiederhergestellt werden. Durch eine Verbesserung der Beweglichkeit, Muskelaufbau, sowie eine Anregung der Durchblutung und des Stoffwechsels verschiedener Gewebe kann das Ziel der Schmerzfreiheit und der Erhaltung bzw. Optimierung des Bewegungsapparates erreicht werden. Die Erhaltung eines gesunden Körpers wirkt sich natürlich auch positiv auf die Psyche Ihres Tieres aus. 

Die Physiotherapie findet Anwendung:

  • Zur Schmerzlinderung


  • Zur Wiederherstellung oder Annäherung an einen physiologischen Zustand, zum Beispiel an ein physiologisches Gangbild


  • Zur Verbesserung der Beweglichkeit der Gelenke, Bänder, Sehnen, Muskeln


  • Zur Verbesserung der Muskelfunktion und des Muskelaufbaus


  • Zur Konditionierung 


  • Postoperativ, um die Heilungszeit zur verkürzen bzw. die Heilung insgesamt zu optimieren 


  • Narbenbehandlung


  • Zur Erhaltung des gesunden Körpers, dies hat auch eine psychische Wirkung auf das Tier


  • Zur Vorbeugung bei vorzeitigen Alterungsprozessen, erblich bedingten Anfälligkeiten, etc.


  • Um bei bestimmten Erkrankungen den Erkrankungsstatus zu halten oder zu verbessern


  • Bei sportlich aktiven Tieren


  • Eingliederung von behinderten Tieren

 

  • Zur Wiederherstellung der Leistungsbereitschaft